Erste Rebberg-Besetzung in Zürich


Das Quartier Fluntern hat genug. Seit Jahren fordert es, dass am Kirchenhügel Fluntern ein Rebberg unter aktiver Mitwirkung der Quartierbewohner erstellt wird. Doch der Stadtrat kämpft mit allen Kniffs dagegen. Er will die Initianten zermürben. Ihm passt nicht, dass hier ein Quartier eine Initiative ergreift und etwas für das Quartierleben tut.

Kommt das Projekt aus dem falschen Quartier? Seit langem wird Fluntern von der Stadt vernachlässigt. Hätte ein Rebberg auf dem Koch-Areal oder der Bäckerwiese wohl mehr Sympathien bei diesem Stadtrat?

Jetzt reicht's. Wir lassen uns nicht mehr länger hinhalten. Wir besetzen die Wiese. Die ersten Rebstöcke sind nun gepflanzt. Bald kann das Quartier das Werden und Wachsen eines Rebbergs miterleben. Denn die Wiese gehört dem Quartier. Wir lassen sie uns nicht von Bürokraten und vorgeschobenen Ökofundis nehmen.

Der Zapfen ist ab! Jetzt handeln wir.

Wichtig
Aktuell
Suche
Folge uns
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic

© 2020 Komitee Pro Rebberg Fluntern. Erstellt mit Wix.com

  • Facebook Round
  • Twitter Round